Der hässliche Deutsche - Dritter Akt?: Kritik der deutschen - download pdf or read online

By Emil Neubauer

Deutschland versucht, seine Großmachtpolitik seit 1989 zielstrebig auszubauen. Es setzt seine EU-„Partner“ spätestens seit den Maastricht-Verträgen 1992 mächtig unter Druck, durch die Errichtung eines europäischen Bundesstaats aus der european eine Weltmacht zu formieren. Als Voraussetzung dafür muss die deutsche Volksgemeinschaft ideologisch auf Vordermann gebracht werden.
Teilband I/1 skizziert die gebrochenen zentralen Kontinuitätslinien der deutschen Zustände und Ideologie, insbesondere der Entwicklung nach 1989. Es ist das nur analytisch getrennte ideologische second jenes sich 25 Jahre steigernden ökonomischen und politischen Machtzuwachses, der sich in Deutschlands "erfolgreicher" Außenpolitik auf dem Weltparkett und insbesondere in Europa nach 1989 manifestiert. Diese Außenpolitik ist als Teilband I/2 in Vorbereitung.
Zusammengetragen wurde empirisch evidentes fabric für die sich laufend modifizierenden Opfer-Täter-Verschiebungen der neuen deutschen Volksgemeinschaft nach 1989 und verdichtet zwischen 2010 und 2014.
Der Autor zieht das bittere Resümee: Die große Mehrheit der deutschen Linke hat sich - bewusst oder unbewusst - zu einem wichtigen Träger der deutschen Ideologie und zur Hüterin der deutschen Volksgemeinschaft gemausert. Daher plädiert der textual content für die praktische politische Aufkündigung dieser Volksgemeinschaft als dringende Aufgabe der deutschen Linken. Der textual content bezweckt zugleich, den Legendenbildungen zur zwanghaften revisionistischen Füllung
der Leerstelle der deutschen nationalen Identität wenigstens
ansatzweise entgegenzuwirken.

Show description

Analyse der Systemtheorie von Talcott Parsons und David by Sara Bottaccio PDF

By Sara Bottaccio

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, observe: 2,0, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, summary: In der Politikwissenschaft gibt es verschiedene Theorieansätze, die versuchen Politik in ihrem Ablauf und Entstehen zu erklären. Wir haben uns auf zwei dieser Theoretiker beschränkt; einmal David Easton mit seinem systemtheoretischen Ansatz und zum Anderen, Talcott Parsons mit seiner funktionalistischen Rollen- und Sozialisationstheorie.
David Easton versucht durch die Übernahme des kybernetischen Denkens und dem interdisziplinär entstandenen Denkschema der Systemanalyse, die Stabilitätsbedingungen von Makro-Gebilden zu ermitteln. Talcott Parsons Probleme sind die Charakterisierung und Erhaltung des platforms, insbesondere des Sozialen platforms. Beide Theoretiker haben die Absicht bzw. den Anspruch, eine generelle Theorie zu formulieren, die aussagen soll, wie Politik funktioniert und existiert. Dieses Ziel zeigen sie an Hand ihrer Systemtheorie auf:
Die Geburtstunde der Systemtheorie liegt in den 30er Jahren. guy suchte nach einer allgemeinen Theorie der Systeme, in der die Ähnlichkeiten bestimmter realer physikalischer und chemischer Systeme herausgearbeitet wurden.
In unserer Hausarbeit wollen wir die allgemeine Ordnung der Systeme untereinander aufzeigen. Diese Ordnung besteht aus unterschiedlichen Elementen, die zu einem zusammengesetzten Ganzen werden. Wobei das Ganze entweder von seiner Umwelt streng isoliert ist oder mit ihr in einer Austauschbeziehung steht.
In diesem Zusammenhang werden wir uns mit der Wechselbeziehung zwischen Individuen, Gruppen und Organisationen zum Ganzen beschäftigen.
Da es viele Arten von Systemen gibt, z.B. das Ökonomische, das Soziale, das Kulturelle oder das Politische; setzen wir unser Augenmerk, auch im Kontext unseres Seminars „politische Soziologie“, auf das soziale- und das politische procedure.
Unsere zentrale Fragestellung dieser Arbeit widmet sich der Funktionalität dieser eben genannten Systeme, in Bezug auf die Systemtheorie von Talcott Parsons, sowie von David Easton.

Show description

Genderrevolution. Frauen als Verliererinnen des ägyptischen - download pdf or read online

By Christina Sohn

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, notice: 6,0, Universität St. Gallen, Sprache: Deutsch, summary: Der arabische Frühling im Jahre 2011, welcher so hoffnungsvoll mit „Frühling“ bezeichnet wird, veränderte auch Ägypten. Die Bilder der protestierenden Menschen auf dem Tahir-Platz in Kairo gingen um die Welt und die Menschen bejubelten den Rücktritt des Staatspräsidenten Hosni Mubarak am eleven. 2. 2011 1. An der Revolution waren im Wesentlichen auch die Frauen beteiligt2, welche sich nicht nur von einem politischen approach befreien wollten, sondern auch Gleichberechtigung ersehnten.
Jedoch scheint die state of affairs für die Frauen heute schlimmer als je zuvor3. Daher stellt sich die Frage: Sind die Frauen die Verliererinnen des ägyptischen Umbruchs?
Vielleicht bedarf es nach der politischen Revolution einer „Genderrevolution“. Doch wie könnte diese aussehen?
Diesen Fragen will diese Arbeit nachgehen. Dazu soll zunächst kurz die scenario der Frauen vor der Revolution beleuchtet werden. Um einen Vergleich herzustellen zu können, werden mögliche Aspekte der Gewalt an Frauen während der Revolution und nach der Revolution in Augenschein genommen. Zum Schluss stellt sich die Frage nach Gründen für die Gewalt und Massnahmen, die zur Verbesserung der scenario der Frauen, getroffen werden können.

Show description

Sascha Tiedemann's Global Governance. Wie könnten eine Reform der Vereinten PDF

By Sascha Tiedemann

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, be aware: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Politikwissenschaft, insbesondere auswärtige und internationale Politik osteuropäischer Staaten), Veranstaltung: Weltordnungspolitik: international Governance und internationale Verregelung, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem durchaus umfangreichen und komplexen Bereich der worldwide Governance. Dabei werden alle drei Perspektiven; die normative-, analytische-, wie auch kritische- vorgestellt. Im Schwerpunkt befasst sie sich allerdings mit der normativen Perspektive der worldwide Governance.
Thematisch befasst sich die Arbeit, wie der Titel bereits verrät, mit den Reformmöglichkeiten der Strukturen der Vereinten Nationen aus normativer Perspektive. Dabei soll die Frage beantwortet werden, welche demokratischen Effekte die Implementierung eines Weltparlamentes innerhalb der VN erbringen könnten. Die Arbeit befasst sich zunächst mit den angesprochenen Perspektiven der worldwide Governance. Darauffolgend wird der Demokratiebegriff kurz definiert und eine Darstellung der Strukturen der Vereinten Nationen vorgenommen. Danach wird die Idee des Weltparlaments skizziert um mit einem Fazit zur Beantwortung der Frage und einem Ausblick zu schließen.
Die Arbeit ist somit nicht nur ein relevanter textual content zur Fragestellung, sondern skizziert ebenfalls die durchaus komplizierten Perspektiven der international Governance, die Strukturen der Vereinten Nationen und greift die Idee des Weltparlamentes auf, welche auch zukünftig im Reformdiskurs der VN stehen werden. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis erleichtert die Recherche nach weiteren Quellen. Viel Spaß beim Lesen!

Show description

Get Die Hartz IV-Bestimmungen - Reformversuche für den PDF

By Steffen Knäbe

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, observe: 1,3, Staatliches Studienseminar für Lehrerausbildung Erfurt, five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Inhaltsverzeichnis

1. Themeneinordnung & sachanalytische Betrachtung 3

2. Didaktische examine des Themas 5

3. Ziele der Stunde (Lernziele) 6

3.1 Grobziel 7
3.2 Feinziele 7

4. Didaktisch – Methodische Vorüberlegungen 8

4.1 Bezug zum Lehrplan & zum aktuellen Zeitgeschehen 8
4.2 Einbindung in das Stoffgebiet 9
4.3 Organisatorisch – Materielle Voraussetzungen 10
4.4 Personelle Voraussetzungen 11

5. Methodische Entscheidungen 14

6. Geplanter Unterrichtsverlauf 17

Literatur- und Quellennachweis 18

Anhang 19

1. Themeneinordnung & sachanalytische Betrachtung

Bevor guy speziell auf die Ziele, die Vorraussetzungen und die Inhalte der Unterrichtsstunde eingehen kann, sollte zunächst das eigentliche Thema der Stunde in seiner Gesamtheit und losgelöst vom Unterrichtsgeschehen betrachtet werden. Angesichts einer ständig anwachsenden Zahl an Erwerbslosen in Deutschland warfare guy dazu aufgefordert und auch gezwungen Reformen zu entwickeln, welche eine anhaltende und steigende Massenarbeitslosigkeit in Deutschland aufhält und gleichsam reduziert. Dazu wurde eine Kommission ins Leben gerufen, welche eine grundlegende Reform des Arbeitsmarktes und eine gleichzeitige Entlastung der Staatskasse zum erklärten Ziel hatte. Diese Expertenrunde, unter der Leitung von Dr. Peter Hartz, sollte additionally Vorschläge unterbreiten, wie die Bundesanstalt für Arbeit neu strukturiert und die Arbeitsmarktpolitik effizienter gestaltet werden kann. Außerdem wollte guy diesen Arbeitsmarkt so ausbauen, dass er flexiblere Maßnahmen duldet, sodass Arbeitssuchende wieder schneller in die Beschäftigung geführt werden können. So additionally im Jahre 2002. Da durch die erwartenden verschiedenen Maßnahmen innerhalb der Hartz-Reformen Schwierigkeiten beim Gesetzgebungsverfahren zu erwarten waren, wurden diese aufgeteilt und schließlich in die Pakete Hartz I, Hartz II, Hartz III und schließlich Hartz IV untergliedert. Letztgenanntes trat als abschließendes Gesetz am 1. Januar 2005 in Kraft. Im folgenden soll nun eine inhaltliche Klärung der verschiedenen Hartz-Gesetze folgen.

Show description

New PDF release: Das Ende der Globalisierung: Warum wir wieder vernünftig

By Christian Ganowski,Christian; Joppe Ganowski

Die Verheißungen der Globalisierung haben sich nicht erfüllt. Mehr noch: Diese hat die aktuelle Krise erst ermöglicht. Aber auch ohne Weltwirtschaftskrise machen sich die negativen Seiten des Globalisierungswahns bemerkbar – aus Sicht der Ökologie und des Klimas ist sie eine Katastrophe, die Ausrichtung auf den Export macht Unternehmen abhängig von fremden Märkten und vom Ölpreis, der Verbraucher leidet zudem durch mangelhafte Produktqualität infolge fehlender internationaler criteria.
Die derzeitige Globalisierung droht zu einer Blase zu werden, deren Kollabieren gravierende Folgen haben wird – die De-Globalisierung ganzer Wirtschaftsbereiche. Das Plädoyer der Autoren lautet deshalb: Nicht zurück zum Faustkeil, aber zurück zu einem vernünftigen Wirtschaften in Märkten, die überschaubar sind. Sie wagen den Blick in eine durch ökologische und ökonomische Zwänge wieder de-globalisierte Zukunft – und worauf Unternehmen sich einstellen sollten, warum dies nicht schlecht sein muss und used to be dies für uns alle bedeutet.

Show description

New PDF release: Auswärtige Kulturpolitik und „Auslandsdeutsche“ in

By Nikolaus Barbian

​In der auswärtigen Kulturpolitik hat es keine „Stunde Null“ gegeben. Gestützt auf umfangreiches Quellenmaterial arbeitet Nikolaus Barbian die langen Linien einer auf die „Auslandsdeutschen“ bezogenen Außenkulturpolitik heraus und weist nach, dass es in dieser Hinsicht deutliche Kontinuitäten in der jungen Bundesrepublik gegeben hat. Besonders in Lateinamerika stellten die deutschen Migrantengemeinschaften eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für den kulturpolitischen Wiederaufbau dar. Die
Geschichtsschreibung und das Selbstbild der auswärtigen Kulturpolitik in Deutschland müssten daher unvollständig bleiben, wenn sie die Entwicklung der problembeladenen Haupttradition dieser Politik nach 1945 unberücksichtigt ließen.

Show description

Download e-book for iPad: Die schweizerische Neutralität auf dem Prüfstand der by Tobias Frei

By Tobias Frei

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, observe: 5.5, Zürcher Hochschule Winterthur (Wirtschaft), Veranstaltung: Einzeldiplomarbeit, Sprache: Deutsch, summary: Mit dem Ende des Kalten Krieges fand in den letzten 15 Jahren eine unvermeidliche
neutralitätspolitische Wende statt.
Während des zweiten Golfkrieges 1991 nahm die Schweiz erstmals automatisch und freiwillig, an von
der UNO verhängten Wirtschaftssanktionen teil. Dieses neue Verhalten während eines Konfliktes führte
zum Sicherheitsbericht von 1993.
Nachdem die Schweiz inzwischen der zur NATO gehörenden „Partnerschaft für den Frieden“
beigetreten battle, entsandte sie nach dem Kosovo-Konflikt 1999 Schweizer Soldaten zu
friedensunterstützenden Massnahmen nach Ex-Jugoslawien. Zudem bot die Schweiz damals wie auch
heute noch humanitäre Hilfe im grossen Stil an. Neutralität trat zu Gunsten von Solidarität in den
Hintergrund.
Als die united states den Irak 2003 ohne UNO-Mandat angriffen, wurden die Kriegsmateriallieferungen mit den
Vereinigten Staaten von Amerika sowie Grossbritannien auf dem „courant basic“ eingefroren. Die
Schweiz hielt sich strikt an ihre traditionelle Neutralität. Auffallend ist nur, dass die
Kriegsmaterialexporte in andere Staaten der „Koalition der Willigen“ nicht auf dem „courant normal“
eingefroren wurden und dass die Neutralitätspflicht unter bedenklichen Gründen aufgehoben wurde.
Der mit dem Fall der Berliner Mauer eingetretene neutralitätspolitische Wandel wird sich auch in
Zukunft immer rascher fortsetzen. Die früheren Maximen der Schweiz wie die der autonomen
Verteidigungsfähigkeit und die integrale Neutralität stehen zur Disposition. Auf die europäische
Stabilität und Sicherheit hat die schweizerische Neutralität seit längerem keinen spürbaren Einfluss
mehr. Ebenso wird die helvetische Sicherheit weniger von anderen Staaten bedroht werden als
vermehrt von nichtstaatlichen Organisationen. Hierzug gehören: das organisierte Verbrechen, Gefahren
für die technische Infrastruktur, Terrorismus, die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und die
Immigrationsherausforderung. Die Neutralität wird dieser neuen Bedrohungslage nicht mehr gerecht
werden. Darüber hinaus ist die Neutralität auch immer weniger mit der foreign geforderten
Solidarität kompatibel. Die Antworten der Schweiz darauf sind unter anderem bilaterale Abkommen
und vertiefte Kooperationen mit supranationalen Institutionen.

Show description

New PDF release: Wirtschaftspolitik: Allokation und kollektive Entscheidung

By Joachim Weimann

Ein Muss für jeden Ökonomen! Selten habe ich ein Lehrbuch gelesen, welches zum einen unterhaltsam und zugleich lehrreich geschrieben worden ist. Weimann ist es tatsächlich gelungen, sehr komplizierte Zusammenhänge in einfachen Schritten darzustellen. Die Investition in dieses Buch lohnt sich allemal, weil guy es auch für die Allgemeinbildung sehr intestine verwenden kann. 


Rezensentin/Rezensent: avdem, Ditzingen,  five. Juli 2001,  amazon.de 


"...Weimann hat eine originelle Einführung in die Wirtschaftspolitik geschrieben, die den üblichen Trampelpfad, den die meisten Lehrbücher beschreiten, verlässt. Das betrifft sowohl die Darstellung des traditionellen Lehrstoffes als auch die Einbeziehung neuerer Ansätze, wie z.B. die experimentelle Wirtschaftsforschung. So werden auch ältere Semester Spaß an der Lektüre haben. Altbekanntes erscheint auf einmal in einem anderen Licht, und so manches nachträgliche Aha-Erlebnis dürfte garantiert sein. Weimann zählt zu einer neuen iteration von Hochschullehrern, die sich nicht zu schade sind, dem Leser auch ein bisschen Unterhaltung zu bieten. Leider gibt es diese Autoren auf dem deutschen Lehrbuchmarkt immer noch viel zu selten!"                                               


WISU-Magazin-Das Wirtschaftsstudium 3/2001 

Show description

Download e-book for iPad: Bayern kann es auch allein: Ein Plädoyer für den eigenen by Wilfried Scharnagl

By Wilfried Scharnagl

Im Freistaat Bayern leben mehr als 12,5 Millionen Menschen (weitausmehr als etwa in Belgien). Seit 1871 gehört das widerspenstige Königreich zu Deutschland - mit Sonderrechten. Die Nachkriegsverfassung von 1946 hat für das bayerische Volk - eingedenk einer mehr als tausendjährigen Geschichte - bis heute besonderes Gewicht. Trotzdem hat das Land Bayern an Kraft und Wirksamkeit in der politischen Realität verloren, obwohl es durch den Fleiß und die Tüchtigkeit der Bayern an der Spitze der deutschen Länder steht sowie im europäischen Vergleich - bezogen auf die Wirtschaftsund Finanzkraft - an siebter Stelle auf die Niederlande folgt. Bayern ist Doppelmitglied in einer Transferunion und zahlt für die deutschen wie für die europäischen Länder. "Endlich Schluss damit!", sagt Wilfried Scharnagl, einst adjust Ego von Franz Josef Strauß und Mitglied des CSU-Parteivorstands. In seiner Streitschrift führt derlangjährige Chefredakteur des "Bayernkuriers" mit Verve und Sachverstand aus, warum Bayern für seine Autonomie kämpfen sollte.

Show description